2 Kommentare

Statistiken besagen, dass alle dreieinhalb Minuten in Deutschland in eine Wohnung oder ein Haus eingebrochen wird. Und Einbrecher haben leider viel zu oft ein leichtes Spiel. Möchten Sie Langfingern keine Chance geben, müssen Sie entsprechende Maßnahmen ergreifen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Thema Einbruchssicherheit richtig angehen und liefern Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie das eigene Zuhause einbruchsicher machen.

Die Basis für ein sicheres Zuhause

Sie können viel Geld für eine teure Alarmanlage bezahlen und auch neuste Technologie bewahrt Sie nicht vor einem Einbruch, wenn Sie sich grundsätzlich falsch verhalten. Sofern Sie als Mieter oder Eigentümer die wichtigsten Grundsätze befolgen, ist das bereits ein guter Schutz. Achten Sie darauf, dass Sie beim Verlassen der Wohnung alle Fenster und Türen richtig verschließen. Die Haustür schließen Sie komplett ab. So machen Sie es Einbrechern schon einmal schwieriger. Sofern Sie am Abend das Haus verlassen, sorgen Sie dafür, dass es bewohnt aussieht. Entweder lassen Sie den Fernseher laufen oder Sie lassen ein Licht brennen. Variieren Sie gerne, damit Einbrecher kein Muster in ihrem Verhalten deuten können.

Soziale Netzwerke sind eine Gefahr

Heutzutage wird in sozialen Netzwerken alles geteilt und gepostet. Vermeiden Sie es, Urlaube oder Abwesenheiten auf diese Art zu kommunizieren. Sprechen Sie auch keine Nachricht auf den Anrufbeantworter, dass Sie sich gerade im Urlaub befinden. Für Einbrecher ist das eine zuverlässige Informationsquelle. Im Zweifel locken Sie damit die Einbrecher erst an. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann sprechen Sie vor einer längeren Abwesenheit gerne mit Ihren Nachbarn, damit die ein Auge auf Ihr Zuhause haben. Und im Zweifel eingreifen können, wenn sie etwas Verdächtiges bemerken.

Schutz vor Einbrüchen – Vorkehrungen treffen

Es gibt bereits viele kleine Verbesserungen, die dafür sorgen können, dass Sie sich effektiv vor einem Einbruch schützen. Es sind nicht zwingend große Veränderungen nötig. Die größte Abschreckung für einen Einbrecher ist eine Alarmanlage. Entscheiden Sie sich idealerweise für ein Alarmsystem, das Ihr Zuhause schützt. Im Zweifel kann eine Alarmanlage wirklich dazu beitragen, dass Einbrecher den Einbruchsversuch gar nicht erst wagen. In diesem Zusammenhang kann auch die Videoüberwachung sinnvoll sein. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie bei einem Einbruch der Polizei wertvolle Hinweise liefern können. Damit haben Sie eine größere Chance, dass Sie Ihre Wertgegenstände wieder zurückbekommen.

Einbruchssicherheit mit der richtigen Ausstattung

Vorsichtsmaßnahmen sind wichtig und richtig. Im Zweifel müssen Sie aber dennoch damit rechnen, dass es auch bei besten Sicherheitsvorkehrungen zu einem Einbruch kommen kann. Deswegen sollten Sie in letzter Konsequenz auch immer alle wichtigen Wertgegenstände wie Bargeld und Schmuck in einem Tresor aufbewahren. Dann können Sie sich sicher sein, dass alle Wertsachen bei einem Einbruch bestmöglich geschützt sind. Es kommt natürlich darauf an, welche Art von Tresor Sie sich aussuchen. Sinnvoll für den privaten Bereich ist ein Möbeltresor oder Möbelsafe. Der bietet Ihnen mehrere Vorteile. Normalerweise wird der Safe in einen Schrank eingebaut. Einbrecher müssen den Tresor erst einmal finden. Das wiederum kostet Zeit – daran hapert es bei einem Einbruch. Wenn Sie also auf einen Möbeltresor setzen, machen Sie es Einbrechern besonders schwer.

Kommentare (2)
  • lucy
    In vielen Regionen steigt die Einbruchsrate bedauerlicherweise stetig. Um sich vor Einbrechern zu schützen, bedarf es deshalb einem effektiven Schutz. Eine Alarmanlage ist eine sinnvolle Investition, die Gefahr eines möglichen Einbruchs zu minimieren. Auch ihre Funktionstüchtigkeit sollte regelmäßig geprüft werden, damit gegebenenfalls eine Reparatur vorgenommen werden kann.
  • Verena
    Es ist eine gute Idee, wertvolles Eigentum zusätzlich in einem Tresor aufzubewahren. Eine abgeschlossene Haustür und verschlossene Fenster allein schrecken längst nicht mehr alle Einbrecher ab. Deshalb möchten wir uns zusätzlich eine Alarmanlage zulegen, sodass potenzielle Einbrecher den Versuch, ins Haus zu dringen, gar nicht erst wagen. Diesbezüglich werden wir uns demnächst von einem Fachbetrieb für Elektrotechnik beraten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.