0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Zum Einbau in den Boden

Bodentresore für großen Umsatz

Sind Sie in einem umsatzstarken Unternehmen tätig? So ist ihnen bekannt, dass man Bodentresore gut gebrauchen kann. Aber auch wenn Sie der Leiter einer lediglich mittelständischen Firma sind, sind Bodentresore eine gute Sicherheit. Schließlich liegen die Tresore versteckt in Hinterzimmern unter einem Sessel, dem Teppich oder einem Schreibtisch. Somit stellen sie für den Tag oder über die Nacht einen idealen Schutz für Ihre Einnahmen dar, denn im Falle eines Raubes oder Überfalls wird nur das Geld aus der Kasse gestohlen. Allerdings ist es nicht ratsam, das Geld über längere Zeit in einem Bodensafe aufzubewahren. Der Grund ist, dass die meisten Bodentresore gerade einmal über Sicherheitsstufe B verfügen. Von Profis könnten sie somit recht leicht aufgebrochen werden.


Filter:

Bodentresore sollten geplant werden

Wer die Anschaffung von einem Bodensafe anstrebt, sollte dies bereits bei Hausbau bzw. beim Gebäudekauf bedenken. Ein nachträgliches Einbauen ist nicht nur recht aufwendig, sondern kann auch nur selten umgesetzt werden. Bodentresore benötigen nämlich eine ausreichende Bodentiefe. Alleine schon die Tresorhöhe beträgt mehr als 50cm. Hinzu kommt ein hohes Gewicht, weswegen aus Sicherheitsgründen unter dem Safe eine dicke Betonschicht nötig. Dies können jedoch nur die wenigsten Böden bieten. Erst recht unmöglich ist es, wenn es eine untere Etage gibt. Generell ist es angemessen Bodentresore in Räumen unterzubringen, welche kein weiteres Stockwerk unter sich haben. Als Alternative können auch leer stehende Räume darunter liegen. Die Suche nach dem richtigen Platz ist deshalb gar nicht so leicht. Doch steht der Standpunkt fest und ist der Einbau erfolgt, bringen Bodentresore eine Menge Vorteile. Sie schließen ohne Stolperkante mit dem Fußboden ab. Um Bodentresore zu verstecken, bedarf es lediglich einem Teppich, einem Sessel oder einem anderen großen Möbelstücks. Damit wird der Schein gewahrt. Keiner kommt auf die Idee, dass in diesem Raum ein kleineres Vermögen schlummern könnte. Außerdem nehmen Bodentresore im Zimmer selber keinen Platz weg. Dafür bieten sie jedoch weitaus mehr Raum als die meisten Wandtresore, in welchem etwas untergebracht werden kann.

Bodentresore: Die richtige Schlosssystem- und Größenauswahl

Bodentresore können über ein Zahlenkombinations- oder Elektronikschloss verfügen. Die bei Melsmetall.de erhältlichen Modelle sind mit einem Schließwerk ausgestattet. Ebenso besitzen sie eingebaute Gasdruckstoßdämpfer an den Türen. So können Sie Ihr Bodenversteck ohne große Mühe öffnen, wenn Sie den Schlüssel zur Stelle haben. Vor dem Kauf sollten Sie sich jedoch auch über die Tresorgröße Gedanken machen. Schließlich kaufen sie kein zweites Mal in Ihrem Leben einen Bodensafe. Allerdings könnte mit den Jahren Ihr Vermögen wachsen. In diesem Zusammenhang ist es angebracht, gleich ein größeres Exemplar zu erwerben.

Bodentresore, das richtige Format

Aufbewahrungssysteme, die in den Boden kommen, können in verschiedenen Ausführungen gefertigt sein. Melsmetall.de bietet Ihnen die Variante der Rohrtresore mit den Format R1 und R2. Diese Tresore verfügen je über einen Schließzylinder und sind einwandig (6mm stark). Ihr Deckel ist abnehmbar. Bezüglich der kleinen Öffnung ist es möglich, diese mit fast allen Dingen verbergen zu können. Eine andere Möglichkeit sind die Bodentresore im Format BT1. Sie sind doppelwandig. An ihrer Tür befinden sich Gasdruckstoßdämpfer für ein leichtes Öffnen und Schließen. Außerdem sind sie mit einer umlaufenden Feuerpfalz feuergesichert. Ihr Schließsystem ist ein Doppelbart-Sicherheitsschloss.