0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mit Schubladen und Einwurfschlitz

Einwurftresore schützen Ihr Eigentum

Sicherheit spielt heutzutage eine wichtige Rolle. Sowohl als Privatperson als auch als Geschäftsmann oder Geschäftsfrau gilt es, wichtiges Eigentum zu schützen. Vor allem dort, wo mit sensiblen Daten gearbeitet wird, gewinnen Tresore immer mehr an Bedeutung. Eine spezielle Unterart in diesem Bereich sind Einwurftresore. Diese Tresore bieten sich für diverse Branchen besonders an, weil sie ein integriertes Schubladensystem oder einen Einwurfschacht haben. Beides stellt sicher, dass Schlüssel, Bargeld und Unterlagen vor neugierigen Blicken geschützt aufbewahrt werden können. Einwurftresore unterscheiden sich durch dieses System von klassischen Tresoren, da nicht extra ein Schlüssel oder ein Zahlencode benötigt wird, um etwas in das Tresor-Innere zu legen.

Wenn Sie im Bereich Einwurftresore eine große Auswahl haben möchten, schauen Sie doch mal bei Melsmetall.de vorbei. In unserem Onlineshop finden Sie viele Einwurftresore, die sich nicht nur durch ein Höchstmaß an Komfort, sondern auch durch eine hochwertige Qualität auszeichnen. Je nachdem, für welche Zwecke Sie Einwurftresore benötigen, können Sie bei uns verschiedene Modelle genauer betrachten. Sollte Ihnen einer dieser Einwurftresore zusagen, können Sie diesen ganz einfach und bequem direkt über unseren Onlineshop bestellen.




Für wen eignen sich Einwurftresore?

Einwurftresore trifft man recht häufig im Einzelhandel sowie in der Lebensmittelindustrie. Aber auch in der Gastronomie, an Tankstellen und bei anderen Unternehmen sind Einwurftresore sehr beliebt. Wann immer im Schichtsystem mit wechselnden Mitarbeitern gearbeitet wird, sind Einwurftresore eine unkomplizierte Möglichkeit, Wertsachen zu verstauen. Sie können sowohl Briefbomben als auch Schlüssel, Umschläge und Bargeld aufnehmen.

Sollten Sie auch einen solchen Tresor benötigen, schauen Sie am besten gleich in unserem Onlineshop auf Melsmetall.de vorbei. Dort finden Sie zum Beispiel den Einwurftresor Phoenix Vela. Entscheiden Sie selbst, ob Sie die Variante mit Schlüssel- oder mit Elektronikschloss bevorzugen. Die Verriegelung erfolgt mit verchromten Riegelbolzen. Damit diese Einwurftresore nicht abtransportiert werden, sind sie mit einer Verankerungsvorbereitung im Boden und in der Rückwand ausgestattet. Das benötigte Befestigungsmaterial wird ebenfalls mitgeliefert. Sie können sich in der Kategorie Einwurftresore aber auch für einen unserer Kassenboxen entscheiden. Diese verwahren Geldscheine im Einzelhandel sicher auf. Sehr komfortabel ist die Kassenbox Kassentresor Phoenix. Weil er transportabel ist, kann er bei Bedarf – zum Beispiel zum Geldzählen im Kassenbüro – entsichert werden.

Wir führen Einwurftresore in mehreren Größen und Varianten. Je nachdem, was im Tresor sicher untergebracht werden soll, kommen diverse Ausstattungsmodelle infrage. Herausnehmbare Fachböden, Schubladen, mehrere Fächer, spezielle Einwurfklappen für Safebags und Geldbomben – all das stellt für Melsmetall.de kein Problem dar. Sollten Sie Fragen zu unseren Produkten oder Sonderwünsche haben, können Sie uns gerne darauf ansprechen.

So funktionieren Einwurftresore

Einwurftresore sind, wie der Name bereits zu verstehen gibt, Tresore, die mit einem Einwurfschlitz versehen sind. Dieser Schlitz dient dazu, sowohl Wertsachen als auch Bargeld oder kleinere Briefe einzuwerfen. Die Wertsachen sind so sicher im Inneren des Tresors verstaut. Was den Mechanismus dieser Tresore anbelangt kann dies je nach Hersteller variieren. Möglich sind zum Beispiel Schlüsselschlösser oder Digitalschlösser. Typisch für Einwurftresore mit Schlüsselschloss ist, dass nur eine Person auf den Tresor zugreifen kann. Da Einwurftresore üblicherweise im gewerblichen Bereich eingesetzt werden, ist dies der für diesen Bereich Verantwortliche. Bei einem elektronischen Verschluss müssen hingegen mehrere Zahlen als Code eingegeben werden. Diese Variante hat den Vorteil, dass mehrere Befugte Zugriff auf das Innere des Tresors haben können. Außerdem sind viele Einwurftresore dieser Variante auch mit Notschlüsseln versehen. Falls die Technik versagt, kann der Tresor so immer noch per Schlüssel geöffnet werden.